PV-Tuning

Solar lohnt sich nach wie vor!

Aber - Viele Eigentümer verzichten auf die laufende ertragsoptimierende Überwachung ihres Solarkraftwerkes.

Schon kleine, unbemerkte Veränderungen an PV-Anlagen führen schnell zu Leistungsabweichungen.

Dazu gehören u.a. permanente Verschattungen durch gewachsene Vegetation, Verkabelungsdefekte, Übergangswiderstände, Defekte an Modulen, Mikrorisse, Schichtveränderungen. Probleme in Anschlussboxen, Kabelbäumen und Wechselrichtern erweitern das Spektrum von Fehlern.

Neben der Beobachtung und Begehung der Anlage durch das erfahrene Tuning Team der ANTEC, wird eine Messtechnik eingesetzt, die eine Vielzahl von Anlagenparametern ferngesteuert erfasst und  mit einer intelligenten Software ausgewertet.

Wir finden die Gründe für Leistungsabweichungen und setzen Lösungen sofort um.

Selbstverständlich werden  alle Daten und Bewertungen diskret behandelt!

visuelle Inspektion:

mangelhafte Lötstellen, mechanische Defekte an Zellen oder inaktive Zellen, magelhafte Anschlüsse an Anschlusskästen, erhöhte Übergangswiderstände testen wir mit einem Thermographiegerät vor Ort. Den Isolationswiderstand eines Moduls messen wir unter Benässung und erkennen  mechanische Beschädigungen, fehlerhafte Anschlusskabel, mangelhaftes Laminat.

ThemograPHie unter Last

Übermäßige Leistungsabnahmen von PV-Modulen, als Degradation bezeichnet, messen wir mit einem mobilen Leistungsmessgerät, tiefer gehende Analysen erfolgen mit einem Sonnenlichtsimulator  in unserem Werk.

Isolationsprüfung:

mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Produktion, insbesondere in Dünnschichttechniken, haben einen Erfahrungspool aufgebaut, mit dem wir schnell in Lage sind, auf Grund einer  visuellen Analyse Aussagen über die Qualität von PV-Modulen zu treffen.

Leistungsmessung: